OPEL AMPERA-E Kaufpreis 2017: Geheimniskrämerei um den Preis

  • Wo wird er landen der Ampera E? :) Die Reichweite ist überall Thema aber der Kaufpreis ist noch nicht transparent ;( Hier können wir spekulieren bis es soweit ist :thumbsup:


  • Quelle http://www.handelsblatt.com/un…den-preis/14631700-2.html

  • Neues aus:
    20161003: Test OPEL AMPERA-E GEGEN SMART FORFOUR ELECTRIC DRIVE - Erster Vergleich


    Zitat


    Entscheidend – der Preis. Was kostet das Elektroauto (mehr)?
    Der zweite wichtige Aspekt, der ein Elektroauto für den Massenmarkt attraktiv macht, ist neben der Reichweite natürlich der Preis. Wie viel der Ampera kosten soll, hat Opel noch nicht bekannt gegeben. Unternehmenskreise sprechen von einem „Betrag, der eine breite Käuferschicht anspricht“. Vermutlich wird er aber nicht so günstig wie sein amerikanisches Schwestermodell Chevrolet Bolt (umgerechnet ca. 35.000 Euro). Derzeit muss man eher mit 38.000 bis 40.000 Euro (34.000 bis 36.000 Euro nach Abzug der E-Auto-Förderung) rechnen.


    ...


    Beim Ampera-e ist der Abstand zu einem von Fahrleistungen und Platzangebot durchaus vergleichbaren (bis auf Höchstgeschwindigkeit und Innenraumbreite) Astra 1,4 Di Turbo mit 150 PS geschätzt zwischen 14.000 und 18.000 Euro groß, nach Abzug der Prämie also noch 10.000 bis 14.000 Euro.

  • Zitat


    Der Opel Ampera-e kostet nicht mal die Hälfte eines Tesla, kommt aber fast so weit. Auch Leistung und Platzangebot stimmen, bei der Lenkung gibt es Nachholbedarf. FOCUS Online hat Opels Stromer-Hoffnung getestet.


    Elektroautos sind reine Stadtfahrzeuge? Tesla hat längst das Gegenteil bewiesen. Nun gibt es aber auch einen "Volkswagen", mit dem man elektrisch ohne nachzuladen von München nach Frankfurt fahren kann: Den Opel Ampera-e. Die Reichweite beträgt 520 Kilometer nach offiziellen NEFZ-Zyklus und immerhin noch 380 Kilometer nach dem (vorläufigen) neuen WLTP-Messzyklus. Die ersten Fahreindrücke des Wagens sehen Sie in unserem Video.


    --> http://www.focus.de/auto/elekt…sten-test_id_6575533.html


    Zitat


    Weniger als 40.000 Euro
    Der Preis für den E-Opel, der in den USA als Schwestermodell des Chevrolet Bolt gebaut wird und 2017 nach Europa kommt, ist zwar noch nicht bekannt - er wird aber zwischen 35.000 und 40.000 Euro liegen (Elektroauto-Förderung inbegriffen). Damit kostet er nicht einmal die Hälfte des Tesla Model S.

  • Zitat

    Die Preise für den neuen Ampera-e gab Opel noch nicht bekannt. Jedoch soll es sich - im Gegensatz zu anderen, teureren E-Autos - um ein bezahlbares Elektroauto handeln. Der Ampera-e kann zwar nicht dreiphasig laden, aber Opel will unter anderem den Kostenvorteil eines einphasigen Laders gegenüber eines dreiphasigen Laders an Bord an seine Kunden weitergeben. Der Preis für den Ampera-e wird irgendwo zwischen 29.900 Euro und 39.900 Euro liegen. Hier ist ebenfalls die riesige, rein elektrische Reichweite zu beachten. Zusätzlich reduziert den Preis in Deutschland aktuell die Umweltprämie in Höhe von 4.000 Euro für reine Elektroautos.


    Nach zu lesen unter
    https://www.speedheads.de/auto…hasiges_laden-327581.html